Ökumene praktisch gelebt

 
Worauf wir im Gesamten (vielleicht noch lange) warten, ist hier vor Ort Wirklichkeit: Evangelische und Katholische Gottesdienste in einem Haus.  
 
 
Natürlich nicht zur gleichen Zeit, das wäre sicher auch sehr viel verlangt. Aber die Kath. Kirchengemeinde nutzt unsere Kirchenräume mit für ihre Gottesdienste. Und wir freuen uns über dieses Zeichen eines guten Miteinanders.
Und viel mehr haben wir gemeinsam.

Da sind zu aller erst unsere vielen konfessionsverbindenden Familien, in denen in der religiösen Erziehung, im Alltag, in den verschiedensten Aktivitäten dieses Miteinander ständig gelebt wird.
Dazu kommen verschiedene gemeinsame Aktivitäten:

- Jährlich ökumenische Gottesdienste zu besonderen Anlässen

- Jährlich gemeinsame Sitzung des evangelischen Kirchengemeinderates

  und des katholischen Ortsausschusses

- Der Anfang März stattfindende Weltgebetstag

- Eine Studienreise nach Israel 2001

- Eine Luther-Reise 2006

- Gemeinsame Bibelabende 2010


Und? Sonst noch Ideen? Herzlich gerne.
 
  
 
Mehr zum Thema
 
Katholische Nachbargemeinde
ökumenischer Kirchentag