Damit jeder Mensch so sterben kann wie er will

 
Die Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V.
 
Hospizarbeit betrachtet Sterben als Teil des Lebens. Ihr Ziel ist es, allen Menschen ein würdevolles Sterben in einer Atmosphäre der persönlichen Achtung und Akzeptanz zu ermöglichen. 

Der Kirchengemeinderat unserer Gemeinde hat dies Anliegen der Hospizinitiative für wichtig befunden. Deshalb wurde beschlossen, dem Unterstützerkreis der Hospizinitiative beizutreten.

 

Zur Geschichte der Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V.:
In den vergangenen zehn Jahren entstanden nahezu flächendeckend ehrenamtliche Sitzwachen- und Hospizgruppen im Landkreis Ludwigsburg. Aus diesen Gruppen heraus ist die Hospizinitiative im Landkreis Ludwigsburg e.V. entstanden. Sie wurde von der evangelischen und der katholischen Kirche ins Leben gerufen. Sie ist eine ökumenische Initiative.
Der Verein wurde am 30. Januar 1996 gegründet. Im Februar 1997 wurde das Büro im Haus der Diakonie bezogen. Zum gleichen Zeitpunkt nahm die Sekretärin ihre Arbeit auf. Im Oktober 1997 konnte die Stelle der Hospizreferentin besetzt werden.
Die ökumenische Bewegung finanziert sich aus Spenden, personell und ideell getragen von der Evangelischen und der Katholischen Kirche, der Caritas, der Diakonie und der Karlshöhe.

 

Folgende Ziele verfolgt der Verein:

  • wir begleiten und beraten Schwerkranke und ihre Angehörigen
  • wir unterstützen und beraten pflegende Angehörige
  • wir informieren verschiedene Gemeindegruppen und -kreise.
  • wir bieten Aus-, Fort- und Weiterbildung für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • wir vermitteln Referentinnen und Referenten
  • wir setzen uns an entsprechenden Stellen für adäquate Schmerztherapie ein.

 

Mehr zum Thema
Hospizinitiative in Ludwigsburg e.V.